Die Salinen von Tarquinia

An der tarquinischen Küste lohnt ein Besuch im Naturschutzgebiet der Salinen, deren Salzwasserbecken sowohl Ziel für die Zugvögel sind als auch für die Fischzucht genutzt werden.
Das Naturschutzgebiet wurde 1980 gegründet und es wurden dort Salzgewinnungsbehälter aus der Epoca Pontificia (päpstlichen Ära) verwendet. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnet der Corpo Forestale die Wege im Naturschutzgebiet und ermöglicht somit den Besuchern, zwischen den vielen Wasserspiegeln spazieren zu gehen. So kann man je nach Jahreszeit Flamingos und andere seltene Tierarten fotografieren, während man rund um die alte Salzfabrik läuft. Täglich können Sie jedoch entspannt entlang der Strasse vom Lido zum alten Dorf Saline spazieren gehen. Dies ist ein Örtchen aus dem neunzehnten Jahrhundert, in dem Dreharbeiten zu dem Film „Pinocchio“ von Comencini stattfanden.

Der Buchenwald von Allumiere

Der kürzlich erst als Schutzgebiet anerkannte Buchenwald ist ideal für Naturliebhaber, die gerne im Wald unterwegs sind. Sie können auch die alten, mittlerweile verlassenen Steinbrüche besuchen.

Naturpark Marturanum

Ein sehr lohnenswerter Besuch empfiehlt sich zum nahegelegenen Naturpark Marturanum in Barbarano Romano, ca. 25 Minuten mit dem Auto vom Casale entfernt. Dort können Sie in unberührter Natur zwischen Wäldern und alten etruskischen Felsengräbern entspannen..